Noah2014.com – Die Suche nach der Wahrheit

News

Noah-Comic: Der zweite Band

Die Story des Noah-Films und die biblischen Hintergründe – Teil 3

13.3.2013

Noah-Comic
Noah-Comic: Band 2 in der französischen Version.

Das Comic »Noah« von Darren Aronofsky, dem Regisseur des Noah-Films, gibt uns einen Vorgeschmack auf Inhalt, Stil und Botschaft des Hollywood-Blockbusters, der im Frühjahr 2014 in die Kinos kommen wird. Band 2 ist bereits vor einigen Monaten auf Französisch erschienen, nun ist auch die deutsche Übersetzung erhältlich.

In diesem Band wird die Arche gebaut. Die »Nephilim« (siehe Teil 2) helfen der Noah-Familie dabei. Während Sem und die erwachsen werdende Ila ihre Liebe zueinander entdecken, treffen die Vögel an der Arche ein. Noah schärft seinen Söhnen ein, die anvertrauten Kreaturen mit großer Sorgfalt zu behandeln. Die Taube ist allein angekommen, ihre Artgenossin hat den Flügel gebrochen und wird später verletzt aufgefunden. Während an am riesigen Schiff unablässig gearbeitet wird, erreichen auch die Reptilien die Arche.

Riesen
Noah und Sem als epische Actionhelden. (Bildzitat aus dem Comic, © Le Lombard)

Dann kommen die Säugetieren. Unter ihnen auch die »gefährlichsten« von allen: die Menschen, die die Tiere auf dem Weg zu Arche jagen. Dabei entdecken die Jäger, die auch zu Beginn des ersten Bandes brutal Tiere niedermetzelten, Sie die Arche. Die furchteinflößenden Riesen verscheuchen die Jäger und Noah treibt seine Mannschaft zur Fertigstellung an.

Dann kommt Akkad mit seinen Kriegern. Er bittet um einen Platz in der Arche, wird aber abgewiesen. Es sei schon voll. Akkad fordert Noah auf, die Tiere auszuladen, um für seine Leute Platz zu machen. Noah bietet ihm einige Plätze an, doch nur, um sich mehr Zeit für die Fertigstellung zu verschaffen.

Für Ham und Japhet wurden bisher noch keine Frauen gefunden. Noah fragt sich, ob eine Welt ohne Menschen nicht eine bessere Welt wäre. Er zieht in Erwägung, dass die Menschen nur als Besatzung die Arche steuern würden, um danach auszusterben.

Es folgt ein interessanter Dialog mit seiner Frau Naama über Gerechtigkeit und Gnade – man darf gespannt sein, wie dies im Film ausgearbeitet werden wird.

Einerseits weist die Bibel darauf hin, dass das Böse in jedem Menschen steckt und er von Jugend auf ein Sünder ist. Doch andererseits ist der Mensch aus Gottes Sicht ganz offensichtlich die sprichwörtliche »Krone der Schöpfung«, denn er hat ihn zu seinem Ebenbild erschaffen. Dieses eigentliche Dilemma des sündigen Menschen gegenüber dem gütigen und allmächtigen Gott scheint in Darren Aronofskys Version der Geschichte der Rolle des Menschen als schändlichem Umweltsünder untergeordnet zu sein.

Riesen
Im Regen wird um die Arche gekämpft. (Bildzitat aus dem Comic, © Le Lombard)

Actiongeladen und dramatisch wird das Eintreten des Regens und der Kampf um die Arche inszeniert, der komprimierte Bericht der Bibel wird fantasievoll ausgeschmückt – mit durchaus nachdenkenswerten Szenen, die sich so oder ähnlich abgespielt haben könnten. Ham hat im Laufe des zweiten Bandes noch seine Frau gefunden, wie Japhet zu seiner Angetrauten kommen wird, bleibt bis zum Ende des Comics offen …

Timo Roller
(Danke an Linda Naulin für die Übersetzung!)

[ Home ]